TESTTITEL

TEST ALT TEXT    Mehr Information …

 
 

Ayurveda Massagen

Mehr Lebensenergie und natürliches Gleichgewicht durch Ayurveda.
Die aus Indien stammende Ayurveda Lehre umfasst neben der Ernährung und Yoga ebenso verschiedene Formen an Massagen. Sie alle haben eines gemeinsam: sie dienen der Gewebestimulation, der Prävention und der Körperpflege. Physische und mentale Entspannung stehen hier im Vordergrund.
Ausgezeichnet durch natürliche ayurvedische Öle, bringen Ganz- oder Teilkörpermassagen besondere Verwöhnung.

Zu den verbreitesten Ayurvedamassagen gehören die Abhyanga, der Stirnölguss, Garshan oder die Kräuterstempelmassage.

Abhyanga - ayurvedische Ganzkörpermassage

Einölung, Salbung, Massage, so wird der Begriff Abhyanga übersetzt und definiert eine Behandlung mit viel Öl.
Besonders geeignet ist die Abhyanga für Sportler,  bei viel geistiger Arbeit, als Verjüngungsmittel, gegen Stress, zur Entschlackung und zur Regeneration. Die Abhyanga ist eine Massage, die mit liebevollen Händen durchgeführt wird um tiefe Entspannung und Vitalisierung des Körpers zu erreichen.
Nicht um sonst wird die Abhyanga als pure Selbstliebe bezeichnet, sie ist immer ein purer Genuss.

Shirodhara - ayurvedischer Stirnölguss

Eine effektive Anwendung um gegen Kopfschmerzen, Migräne, Depression und Schlaflosigkeit anzukämpfen. Warmes mit heilenden Kräutern versetztes Öl fließt in einem feinen Strahl über Ihre Stirn und bringt unglaubliche Entspannung.

Garshan - ayurvedische Ganzkörpermassage

Hier wir der gesamte Körper mit Seidenhandschuhen verwöhnt. Besondere Indikation findet die Garshan bei Übergewicht, Blockaden, Wassereinlagerungen und Stoffwechselstörungen. Als sehr angenehme Trockenmassage, Massage ohne Öl, wird der Lymphfluss sowie der Kreislauf angeregt und der gesamte Körper mit Energie durchflutet.

 
Nach oben scrollen, Scroll to top
Logo Premium Resorts